Chronik Stepke

kurt@stepke.at                                                      http://kurtstepke.wix.com/stepke-familie              

___________________________________________________________________

 

Chronik der Wirtschaft S T E P K E

 

Bärnwald Nr 14 /15 Adlergebirge

 

Der Chronist Eduard Alliger hat uns eine schöne Sage über die Gründung des Dorfes Bärnwald aufbewahrt: die ersten Häuser waren die Nr 14 und 15 und der erste Ansiedler zwischen den Jahren 1540 und 1550 der Schlesier (Pole) Stepke(Slpka, Stepich) im Haus Nr 14. Er kam, hat den Stock in die Erde eingestoßen und gesagt: „Hier wird der Wassertrog stehen“ Der Stock hat als Zeichen der Zustimmung Wurzeln gefasst und ist zu einem großen (Eschen-) Baum gewachsen. Dieser Baum wurde erst um die Wende des 19. zum 20. Jahrhundert geschlagen. [1]

 

Die heutigen Wirtschaften Nr 14 und 15 bildeten früher einen Grundkomplex und gehörten nach urkundlichen Nachrichten zu Anfang des 17. Jahrhunderts einem lutherischen Prädikanten welcher 1624 durch das Gesetz Kaiser Ferdinand des II vertrieben wurde.

    Vor langer Zeit gab es im Adlergebirge einen Stefan Stepke, der 1593 gestorben ist. Dieser war wahrscheinlich der Vater von George Stepke.[2] Später besaß dieser George Stepke die Nr 14 (ca 14 ha auf der Sommerseite), er verkaufte sie 1640[3] für 24 Schock (Meißnisch)[4] seinem Sohne

Georg Stepke: dieser starb am 14. Nov. 1678 mit 73 Jahren, sein Weib Anna am 6. April 1695, 94 Jahre alt. Sie hatten 2 Kinder:

  1. Dorothea[5] heiratete am 14. Feb 1677 den Melcher Kastner, Nr 32 (Kinder: Maria, Michael)2 und

  2. Johannes / Hans Stepke, geb. 1652 (auch lt Alliger Buch 4, S. 634) bzw 1642 (lt Matrik).

 Georg verkaufte diesem die Wirtschaft am 21. März 1677 (1671 lt Alliger Buch 4, S.634)[6] für 64 Schock. Er heiratete am 26.1.1670 Anna, die Tochter des Christoph Kolbe, Nr 39 von hier. Seine Kinder:

  1. Heinrich, geb. am 18. Mai 1671 wurde Besitzer

  2. Hans, geb. am 24. Mai 1674, gest. 10. Jan 1713 als Junggeselle

  3. Michel, geb. 1. Sept 1677

  4. Dorothea, geb. 8. April 1680 heiratete Josef Tasler (*1.3. 1673, Bruder=Thomas,*1665, Vater= Tobias 1 ) Nr 5 in Schönwald am 22. 1. 1702

  5. Christof, geb. 23. Okt 1683

Hans Stepke starb am 24. April 1684 und sein Weib Anna am 6. Sept. 1718, im 77 Jahre

 Die Wirtschaft erhielt

 Heinrich Stepke am 2. März 1695 für 40 Schock, dieser heiratete am 9. Feb 1695 Rosina, geb.1672, Tochter des Tobias Tasler aus Schönwald und hatten folgende Kinder:

  1. Kaspar[7], geb. 28. Nov 1695, heiratete am 25. Nov 1720 die einzige Tochter Rosina des Christoph Frindt in Schönwald und erhielt mit ihr die Wirtschaft Schönwald Nr 7

  2. Christoph, geb. 10. Mai 1697, heiratete am 10. Nov 1726 Susanne, Tochter des Hans Tschepen aus Oerlitz und baute sich ein Haus auf das Stück, später Nr 41

  3. Georg, geb. 11. Feb. 1699,  gest. 6. Juli 1702

  4. Heinrich, geb. 25. Juni 1701

  5. Maria, geb. 4. Nov 1703, gest. ledig am 26. Okt 1772

  6. Wenzel, geb. 1. Jan 1708, wurde Besitzer

  7. Georg, geb. 9. April 1710

  8. Josef, geb. 10. Aug 1712, gest. 20. Nov 1718

Heinrich Stepke starb am 26. Sept 1726, 56 Jahre alt, und sein Weib Rosina am 15. März 1744, 72 Jahre alt. Sie hinterließen ihre Wirtschaft ihrem Sohne

Wenzel Stepke, am 22. Aug 1732 für 125 Schock, dieser heiratete am 2. Nov 1732 Veronika, Tochter des H.G. Christen aus Oerlitz und hatten 12 Kinder:

 

  1. Anna Maria, geb. 13. Aug 1733, heiratete am 11. 11. 1754 den Josef Hanisch, Schuster, (Wirtschaft Nr 74)

  2. Anton, geb. 8. Juni 1735, gest. 21. Feb 1741

  3. Hans Wenzel, geb. 19. Aug 1736

  4. Veronika, geb. 21. Sept 1737, heiratete am 1. Feb 1763 Ignaz Pohl, Tischler, Rokitnitz

  5. Anna Rosina, geb. 4. Juli 1739, gest. 19. Mai 1740

  6. Anna Barbara, geb. 14. Juni 1741, gest. 6. März 1743

  7. Hans Josef, geb. 29. März 1743, heiratet am 02. 08. 1767 Rosina, Tochter des Joseph Cerbs aus dem Oberdorf – Rokitnitz und zieht dorthin

  8. Hans Christof, geb. 19. Feb 1746, gest. 24. Feb 1748

  9. Franz, geb. 14. Juni 1748, wurde Besitzer

  10. Josef Georg Leopold, geb. 25. Juni 1750, gest. 20. Feb 1755

  11. Apolonia, geb. 5. März 1752

  12. Johann Georg, geb 15. Okt 1754.

Am 16. Jan 1755 starb sein Weib Veronika, 45 Jahre alt und Wenzel heiratete zum 2, mal am 11. Nov 1755 Maria, geb. 1735, 20 Jahre, Tochter des im Alter von 28 Jahren verstorbenen H. G. Mohaupt N. C. 11und hatten folgende Kinder:

 

13) Marie Elisabeth, geb. 28. Jan 1757, heiratete am 11. Nov 1797 den Witwer Hans Josef  Locker aus Totengraben Nr 13

14) Maria Theresia, geb 10. April 1758, gest. 11. Juli 1758

15) Josef Franz, geb. 26. April 1760, gest. 14. Mai 1760

16) Maria Magdalena, geb. 3. Okt 1762, gest. 26. Okt 1762

17) Katharina Juliana, geb. 16. Feb. 1764, heiratete am 10. Feb 1789 Franz Pohl, Nr 68

      sie bekam zur Hochzeit 1 Kuh & Mobiliar im Gesamtwert von 60 fl

18) Margarete, geb. 13. April 1765, gest. 13. Dez 1765

19) Johann Wenzel, geb. 6. Feb 1767, gest. 9. Juli 1767

20) Johann Heinrich, geb. 25. März 1769, gest. 4. Jan 1771

21) Johann Michael, geb. 28. Aug 1770, gest. 9. Okt 1770

Wenzel Stepke war eine Zeit lang Richter und starb am 5. Juli 1771, 63 Jahre alt, und sein Weib erst  am 18. Okt 1832, 98 Jahre alt. Die Wirtschaft übernahm sein Sohn

Franz Stepke am 21. Juli 1771 für 290 fl Gulden. Dieser heiratete am 8. März 1772 Anna Maria, geb. 13. Sept 1746, Tochter des Franz Kolbe, Nr 22, und hatten folgende Kinder:

  1. Maria Elisabeth, geb. 19. Nov 1772, heiratete am 23. Juni 1796 Georg Lauterbach aus Schönwald Nr 9,

  2. Johann Josef, geb. 16. Juni 1774, wurde Besitzer der Wirtschaft Nr 15

  3. Johann Franz, geb. 25. Okt 1776

  4. Anna Maria, geb. 9. Juli 1778, hatte einen Sohn: Lorenz, geb. 7. Feb 1805, gest. 1807. Heiratete Ignaz Rücker, Schönwald Nr 2. Später den...(unleserlich), Müller, Schönwald

  5. Wenzel, geb. 27. Mai 1781

  6. Anton, geb. 19. Juni 1784

  7. Maria Theresia, geb. 16. Sept 1786, heiratete am 23. Jan 1815 Joachim Pöter,Nr 10

  8. Ignatz, geb. 18. März 1788

  9. Johann Alois, geb. 21. Juni 1792, wurde Besitzer Nr 14

 

Franz Stepke teilte seine Wirtschaft und verkaufte die obere Hälfte (später Nr 15) am 17. Jan 1797 seinem Sohne Johann Josef Stepke für 320 Gulden. Franz  war eine Zeit lang Richter, er starb am 10. Juni 1814, 66 Jahre alt, sein Weib Anna Maria am 12. Okt 1797, 50 Jahre alt.

 

Wirtschaft Nr 14

 

Nach dem Tode von Franz Stepke übernahm die untere Hälfte der geteilten Wirtschaft (Nr 14)

Johann Alois Stepke am 9. Mai 1814 für 500 fl Gulden. Dieser heiratete am 21. Nov 1814 Maria, 22 Jahre alt, Tochter des Christoph Kolbe aus Schönwald N 5. Johann Alois starb am 4. Jan 1875 im 83. Jahre, seine Gattin war schon am 10.Januar 1861 im 70. Lebensjahre verstorben. Sie hatten einen einzigen Sohn

Wenzel, geb. 28. Sept 1815. Diesem verkauften sie die Wirtschaft am 22. Okt 1838 für 500 fl Gulden. Er heiratete 1848 Josefa, Tochter des Leopold Stepke, Bäckermeister in Brünn, und hatten folgende Kinder:

  1. Maria, geb. 25. Aug 1849

  2. Anna, geb.16 Juli 1850, heiratet am 11. Nov 1873 Jos. …angel Nr 9 in …

 

Wenzel Stepke war leider kein Bauer, er verkaufte am 8. März 1850 sein Stück (Nr 14) um 290 Gulden an Elias Stepke aus der Wirtschaft Nr 15.

Wenzel zog in die Fremde, kam krank und elend in die Heimat zurück, war letzte Zeit auch blind.

Fabian Pöter kaufte die Wirtschaft Nr 14 am 27. Sept 1854 um 2.200 fl von Elias, er war früher Gründler in Nr. 20 in Schönwald, er hatte am 20. Juni 1846 die Witwe des Ignaz Rücker, geb. Ullrich, geheiratet.

(Die weiteren Nachfahren des Fabian Pöter sind nachzulesen in der Alliger – Chronik, Buch 4, Seite 635, später Chronik des Josef Kreusel)

 

Nach 1945: Das Wohnhaus wurde von Komissär Suchodol an Jos. Palecek, Slatina 109 für 3.062,- Kcs verkauft der es wegriss. Die Scheuer kaufte Kubicek Jos, Slatina 137, für 1.298,. Kcs der sie wegriss. Das Feld ist Wald und die Wiese hat sich der Staatshof in Batzdorf angeeignet.[8]

 

 

Wirtschaft Nr 15

Die obere Hälfte der Wirtschaft verkaufte Franz Stepke am 17. Jänner 1797 seinem Sohne

 Johann Josef Stepke für 320 Gulden. Dieser baute sich Wohn- und Wirtschaftsgebäude Nr 15. Er heiratete am 6. Feb 1797 Maria Theresia Schwarzer aus Schwarzwasser und hatte folgende Kinder:

 

  1. Josefa, geb. 17. Nov 1797, heiratete am 20. Feb 1816 Anton Wimmer, 23 Jahre alt

  2. Elias, geb. 6. Nov 1799, wurde Besitzer

  3. Anna Maria, geb. 26. Jan 1802,gest. 7.Jun 1861, heiratete am 27.Nov 1827 Adalbert Alliger (*1803, +1884 in Batzdorf ²) aus Batzdorf.                         

       Kinder: Wendelin *1828, Joseph *1840. ²

  1. Josef, geb. 21. April 1804

 

Johann Josef (geb. 16. Juni 1774) Stepke’s Gattin starb an Rheumatismus  im 55. Jahre 1830, er heiratete am 14. April 1834 Theresia, 36 Jahre alt, Tochter des Kaspar Heuer, Schmied in Oberdorf. Er verkaufte seinem Sohn

Elias Stepke am 19. Jänner 1828 für 400 Gulden, derselbe heiratete Anna Finger aus Kronstadt und hatten folgende Kinder:

 

  1. Anna, geb. 29. März 1836, heiratete am 5. Nov 1861 Klemens Neugebauer, Nr 23

  2. Anton, geb. 30. Okt 1837, gest. 25. Mai 1902, wurde Besitzer

  3. Theresia, geb. 13. Okt 1838, heiratete am 31. Jan 1871 Josef Heuer aus Peuker

  4. Andreas, geb. 21. März 1840, gest. 26. März 1858 an Wassersucht

  5. Klara, geb. 29. März 1846, heiratete am 6. Mai 1873 Benedikt Heuer aus Schönwald

  6. August, geb. 14. Dez 1833, heiratete am 24. Nov 1863 Amalia Stepke aus Schönwald und übernahm deren Wirtschaft Nr 7

  7. Amalia, geb. 11. Dez 1848, heiratete 1871 Josef Pohl, Nr 31(familia-austria.at / nikolsburg.eu)

Elias Stepke starb am 17. Okt 1876, 77 Jahre alt, an Bruchleiden und seine Gattin Anna mit 62 Jahren an Schwindsucht. Sie hinterließen ihre Wirtschaft ihrem Sohne      

Anton Stepke 1870 für 3.600 fl Gulden. Anton heiratete am 24. Jan 1871 Anna Tasler, geb. 16. Aug 1846, Tochter des Josef Tasler von Nr 12 in Halbseiten und  hatten folgende  Kinder:

 

  1. Josef, geb. 18. April 1871, verheiratet in Stuhlseifen

  2. Maria, geb. 18. April 1875, gest. (Selbstmord wegen Liebeskummer) im 23. Lebensjahr

  3. Rudolf, geb. 19. Feb 1881, wurde Besitzer

  4. Wilhelm, geb. 10. Aug 1883

 

Anton Stepke starb am 25. Mai 1902, sein Weib Anna am 3. Mai 1915, sie verkauften die Wirtschaft  ihrem Sohne

Rudolf Stepke, dieser heiratete Maria Finger, geb. 24. Okt 1879 aus Schönwald und hatten folgende  Kinder:

 

  1. Elfriede, geb. 31. Jan 1905, heiratete am 23. Feb. 1935 in Schönwald den Tischler und Hausbesitzer Franz Zimmer

  2. Anna, geb. 17. Juli 1906, gest. 10. Okt 1918

  3. Maria, geb. 7. Nov. 1907, gest. März 1991, heiratete Emil Neugebauer in Rokitnitz Niederdorf

Die Gattin Maria starb am 24. Juli 1912 und Rudolf heiratete zum 2. Male am 21. Jan 1913 Maria Nentwich, geb. 7. Dez 1888, aus Himmlisch Ribnei und hatten folgende Kinder:

 

  1.  Rudolf, geb. 10. Dez 1913, heiratete Maria Finger, geb. 8. Okt 1912, aus Schönwald Nr 14, gefallen im März 1945.  Kinder: Heinz, Liliane (Nicolaus)

  2. Otto, geb. 11. Jan 1917, gest. 3. Jan 2000 in Mittelort, Landkreis Ovelgönne, (   Oldenbrok –Kreis Oldenburg?)   heiratete Frieda Böhm aus Bärnwald. Kinder: Ursula, Rita                                                                       

  3. Josef, geb. 24. Okt 1918, heiratete Anna Scheitz aus Ritschka

  4. Ernst, geb. 9. Mai 1920, gefallen Sept 1941

  5. Anton, geb. 24. April 1922, gefallen 19. 7. 1943

  6. Hilda, geb. 24. April 1922, heiratete Zecho Brudnitzer. Kinder: Waltraud, Ilse, Maria, Rita, Reinhold

  7.  Else, geb. 15. Okt 1926, heiratete Erwin Schmidt, Kinder: Erhard, Erwin, Peter

  8.  Rosa, geb. 26. März 1934, heiratete Wolfgang Schmitt, Wolfsburg. Tochter: Karin

 

Rudolf Stepke war der letzte Besitzer der Wirtschaft Nr 15, er verstarb noch in Bärnwald am 15. 12. 1944, seine zweite Gattin Maria am 5. März 1961 in der DDR

 

Geschrieben von Rudolf Stepke (geb. 10. Dez. 1913) aus dem Kirchenbuch von Bärnwald

 

 

 

Nach dem zweiten Weltkriege erfolgte die Vertreibung aus der Heimat.

 

Das HausNr 15 kaufte Hr Dvorak aus ... bei Prag. Die Scheuer kaufte Podolsky Vladimir, Rokitnitz, für 2.897,- Ckr und hat sie weggerissen. Das Feld ist mit Wald bepflanzt und die Wiese hat sich der Staatshof in Batzdorf sich angeeignet.[9]

2018 kaufte das Haus Libor Bachura aus Pardubice, riss das verfallene Haus ab und baut nun ein Ferienhaus für seine Familie.

 

 

Wilhelm Stepke (10. Aug.1883 – 20. Mai 1968) kaufte im Februar 1908 die Wirtschaft Bärnwald Nr 58 (16 ha) von Amand Matzke um 6.000 fl Gulden. Er verkaufte seine Wirtschaft Nr 58 am 7. Jan 1926 an Josef & Mathilde Vogel und wanderte nach Niederösterreich aus. Er kaufte am 6. Feb 1926 in Loitzdorf bei Mank die Wirtschaft Nr 6 (14,22 ha) um 193.000 Tschechische Kronen von Martin & Marie Hycl . Er war verheiratet mit Maria Wenzel, geb. 20. Mai 1883 in Himmlisch Ribnei Nr 21 und der Ehe entsprangen folgende Kinder:

 

  1. Rudolf, geb. 16. Nov 1907

  2. Maria, geb. 3. Sept 1909, gest. 23. Apr 1998, heiratete Franz Pölzl aus Loitzdorf (6 Kinder: Franz (gest. 23. Nov 2005), Alfred, Helmut, Trude, Rosa, Anneliese)

  3. Elisabeth, geb. 15. Aug 1911, gest. 20. Feb 1995, heiratete Franz Gric aus Loitzdorf (2Kinder: Eduard u. Franz)

  4. Rosa, geb. 20. Dez 1913, gest.27.Aug 2007 im 94. LJ, heiratete Franz Novak (gest.18. Okt 2005 im 92. LJ) aus St. Margarethen (2 Kinder: Franz Wolfgang Severin u. Ernst Willibald)

  5. Wilhelm, geb. 27. Jan 1916, gest. 23. Aug 1980

  6. Franz, geb. 21. März 1920, gest. 26. Aug 1997, wurde Besitzer, verheiratet mit Antonia Strohmayer (gest. 2.Juli 2004) aus Göstling (1 Kind: Elfriede)

Wilhelm Stepke starb am 20. Mai 1968, seine Gattin Maria am 28. Sept 1969, beide in Loizdorf Nr 6.

(Abschrift aus dem „Untertanenverzeichnis 1651“,“Steuerrolle 1654“, „evang. Kirchenbuch 1591 – 1624

Alliger- Chronik,  Buch 4 Seite 634 / Buch 3 Seite 23 / Teil I Seite 302)

 

Ins Reine geschrieben und ergänzt von Rosa Nowak, geb. Stepke, 1988 12 31[10]

 

 

Rudolf Stepke, geb. 16. Nov 1907 in Himml. Ribnei – gest.16. Mai 1984 in Neustift, erlernte das Drechslerhandwerk bei Josef Alliger in Bärnwald Nr 16 und kaufte nach einigen Wanderjahren 1938 ein Fabriksgebäude in A-3270 Neustift bei Scheibbs, NÖ, und wurde Erfinder und Holzwarenerzeuger. Er heiratete am 30. Dez 1947 in Wien (Favoriten) Elisabeth Schusser, geb. 19. April 1911 in Wien und sie hatten 2 Kinder:

  1. Kurt

  2. Günter, heiratete 1978 Brigitte Wimmer aus Stadt Haag (1 Sohn: Petrik)

 

Rudolf Stepke starb am 16. Mai 1984 in Neustift, seine Gattin Elisabeth am 25. Feb 1970 ebenfalls in Neustift.No14,

 

Kurt Stepke heiratete Hildegard Jäger, Hutmachertochter aus Scheibbs und sie haben einen Sohn

Siegfried, dieser heiratete Gerda Guggenberger, Goldschmiedemeisterin aus Wien und sie haben zwei Söhne:

 

Jakob,

Moritz,

 

                  ergänzt von Kurt Stepke, Nov 2010 / 2019

 

 

[1] Ergänzt von KST, 2002,  s.: Alliger- Chronik, Teil I , S. 302

[2] Ergänzt von KST, 2016

[3] Lt Alliger-Chronik Buch 4, S. 634: 1640 / Teil II, S.644: 1649

[4]  1 Schock (Meißnisch)= 30 Kreuzer, 1 Schock (Böhmisch)= 60 Kreuzer

[5] KSt- da gibt es Unstimmigkeiten:

    lt Matrik Bärnwald (Neratov) 138-8977 NOZ 1672-1741

   Die Heirat auf Bild 201, der dritte Eintrag auf der linken Seite.

   der 2. Eintrag ist vom 14. Februar

   der dritte Eintrag lautet:

   14. Ittem (bedeutet am gleichen Tage) Mälcher Kastner ein Jungergesell

   Weyland Michel Kastners hinterbliebener

   Sohn von Bärnwaldt. mit Jungfrau Dorothea

   Christoph Stepkens eheleibl. Tochter, Copuliert

   worden Zeugen … Kastner von Hohenörlitz

 

[6]  Lt Alliger-Chronik Teil II, S. 644: 1677

(7) war lt Alliger- Chronik (Bd II, S. 10) Steinbrecher

[8] lt Chronik des Josef Kreusel

[9] aus Chronik des Josef Kreusel

[10] in MSword übertragen von KSt, 2003, 2016

  • YouTube Clean
  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now